Startseite | Aktuelles | Sportstätten | Trainingszeiten | Sponsoren | Vorstand | Mitglied werden | Kontakt | Impressum | Gesamtverein TVD  
 

 
Alte Herren Abteilung
Damen-Abteilung
Hallensaison 2016/17
Herren-Abteilung
Jugend-Abteilung
Schiedsrichter
Trainer-Info
TVD - Abteilungen
TVD-Fussball-Camp
Vereinsspielplan
Weiterbildungen
 
Übersicht Plätze:
frei
gesperrt

Hauptplatz
Vorplatz
Schützenplatz 1
Schützenplatz 2
Schützenplatz 3
Schützenplatz 4
Von Galen-Platz
 
Aktuelles
[16.10.2017 | von Janick Lampe/Jan Bernd Vocke]

1. A-Jugend - SG Steinfeld Mühlen II

Die 1. A-Jugend gewann am Samstag gegen die SG Steinfeld / Mühlen II mit 2:0. Nachdem Jan in der Wieschen nach starker Vorarbeit von Tim Lefert zum 1:0 einschob, war es wiederum Tim Lefert, der mit einer starken Einzelleistung das 2:0 (Eigentor) einleitete. Der Sieg war in keiner Phase der Partie gefährdet und hätte am Ende noch um das ein oder andere Tor höher ausfallen müssen. 

Mit einem Sieg am morgigen Dienstag in Oythe, hat die Mannschaft eine gute Ausgangslage für die letzten drei Spiele und die Qualifikation zur OM-Kreisliga in eigener Hand.
Sportliche Grüße
 


[05.10.2017 | von Frederik Böckmann]

Kohlessen der Altherren-Abteilung


[02.10.2017 | von Frederik Böckmann]

TVD - GW Mühlen 4:3 (3:2)

Dank eines Last-Minute-Treffers von Michael Depping haben wir den dritten Saisonsieg im vierten Spiel eingefahren. Der starke "Poco" Depping krönte mit seinem dritten Treffer an diesem Abend seine bärenstarke Leistung.



Unser Sieg war am Ende nicht unverdient. Wir hätten uns aber auch nicht über ein Unentschieden beklagen dürfen, da wir mit unserem Möglichkeiten teilweise kläglich umgingen und in der Defensive fahrlässig agierten. Mühlen war nur mit einem kleinen Kader (und nur einem Ersatzspieler angereist), doch die mit einigen ehemaligen Landesliga-Akteuren gespickte und clever agierende Truppe machte uns im Rahmen ihrer Möglichkeiten das Leben durchaus schwer. Uns fehlte trotz unseres großen Ballbesitzes die Balance zwischen Abwehr und Angriff, teilweise waren in der Rückwärtsbewegung die Lücken viel zu groß. Dadurch und auf Grund von Unkonzentriertheiten kam Mühlen immer wieder gefährlich vor unser Tor. Als wir uns in der Schlussphase schon auf ein ärgerliches Remis im Kampf um die Spitzenplätze eingestellt hatten, schlug Depping mit einem Fernschuss doch noch zu - 4:3.

TVD: Pund - Dießel, Böckmann - S. Buzaku, Rösener, Depping - Blömer.
eingewechselt: F. Buzaku, S. Ablak, Bocklage, Brinkmann.
Trainer: Kampers.
Betreuer: Thoben.

Tore: 1:0, 2:0 Depping, 2:1 Volkmer, 2:2 Themann, 3:2 F. Buzaku, 3:3 J. Kolbeck, 4:3 Depping.
Zuschauer: mehr als ein Dutzend (Zuschauerrekord!).
Schiedsrichter: Jürgen Fischer. unaufgeregt, souverän, praktisch ohne Fehlentscheidung.

Nächstes Spiel: 2018.


[21.09.2017 | von Janick Lampe/Jan Bernd Vocke]

1. A-Jugend im Halbfinale des Kreispokal

Die 1. A-Jugend zog mit einem deutlichen 9:1 Sieg in das Halbfinale des Kreispokal ein. Von der ersten Minute war die Dinklager Mannschaft den Brockdorfern in allen belangen überlegen und gewann auch in dieser Höhe verdient, auch wenn in der 2. Halbzeit noch die ein oder andere gute Torchance liegen gelassen wurde.

Tore:
1:0 Jan in der Wieschen (Distanzschuss)
2:0 Jan in der Wieschen (Elias Vodde)
3:0 Delgaz Ablak (Jan in der Wieschen)
4:0 Delgaz Ablak (Jan in der Wieschen)
5:0 Delgaz Ablak (Elias Vodde)
6:0 Elias Vodde (Hannes Diekmann)
6:1
7:1 Lukas Kuper (Elfmeter nach Foul an Delgaz Ablak)
8:1 Elias Vodde (Arne Blömer)
9:1 Tim Lefert (Elias Vodde)


[09.09.2017 | von Frederik Böckmann]

TVD - RW Damme 5:3 (2:3)

Zweites Spiel, zweiter Sieg: Auch gegen den amtierenden Kreismeister RW Damme behielten wir die Punkte am Ende verdientermaßen im Jahnstadion - trotz einer wieder einmal umkrempelten Mannschaft. Mit dem nächsten Sieg gegen eine Mannschaft, die am Ende in der Tabelle oben mitspielen wird, haben wir uns zunächst an die Tabellenspitze gesetzt. Wie immer war das Duell gegen Damme eine knackige Angelegenheit, dieses Mal mit acht Toren und einem Platzverweis.

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase wurde es in den 15 Minuten vor der Halbzeitpause turbulent: 1:0, 1:2, 2:2, 2:3. Ein Knackpunkt in der zweiten Hälfte war dann die Rote Karte gegen den Dammer Keeper wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums. Den folgenden Freistoß hämmerten wir zum Ausgleich in die Maschen. In Überzahl dominierten wir dann klar die Partie - und gewannen das Spiel mit 5:3, zumal von Gästen praktisch nur durch dreifachen Torschützen "Torte" Brägelmann Gefahr ausging. 

TVD: Pund - Stromann, Brüning - Heseding, B. Rösener, Meiborg - Depping.
Eingewechselt: Brinkmann, Buzaku, Burgess.
Tore: Depping, B. Rösener, Meiborg, Heseding (2).
Livetickerer (solide, aber ausbaufähig): Dießel.

Was gab es sonst noch? Traue keiner Spiel-Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast (>fussball.de).

Die nächsten Spiele (immer freitags):
15. September, 19.15 Uhr: TVD - BW Langförden
22. September, 19.15 Uhr: SC Bakum - TVD
29. September, 19.15 Uhr: TVD - Mühlen


[05.09.2017 | von Janick Lampe/Jan Bernd Vocke]

Saisonstart der 1. A-Jugend wenig zufriedenstellend

Nach zuvor einem Sieg und einer Niederlage war die 1. A-Jugend am späten Freitag Abend bei der Reserve von Lohne zu Gast. 

Von der 1. Minute an entwickelte sich ein temporeiches Spiel auf beiden Seiten, wobei die Gastgeber in der Anfangsphase die klareren Aktionen hatten und durchaus verdient mit 1:0 in Führung gingen ('15. - fragwürdiger Freistoß). Danach fanden die Mannschaft besser in die Partie und den Rückstand bis zur Pause hätte ausgleichen können. 
Direkt nach Wiederanpfiff hätte Tobias Möhlenhaskamp das 1:1 erzielen müssen (Kopfball nach Flanke von Tim Lefert). Durch die Umstellung in der Pause hatte Dinklage nun mehr Zugriff im Zentrum und setzte die Lohner Abwehr durch gutes Pressingverhalten immer wieder unter Druck. Folgerichtig glich Elias Vodde zum 1:1 aus ('61.). Doch nur eine Minute später ging Lohne durch eine Unachtsamkeit in der Dinklager Hintermannschaft wieder in Führung. Dennoch gab sich die Mannschaft nicht geschlagen und Lukas Windhaus erzielte wiederum wenig später das 2:2 ('69.). Nun entwickelte sich eine offene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Lohne ging in der 82. Minute erneut in Führung. Nachdem das Spiel für 25 Minuten unterbrochen war (Abschaltung des Flutlichtes) drückte die Dinklager Mannschaft auf den Auslgeich. Quasi mit dem Schlusspfiff setzte Lukas Windhaus noch einen Kopfball an den Innenpfosten. Zuvor vergaben selbiger und Lukas Kuper beste Einschussmöglichkeiten. Ein Punkt wäre am Ende verdient gewesen.
Obwohl die Mannschaft immer wieder zeigt, wozu sie in der Lage ist, muss man nach den ersten 3 Punktspielen von einem Fehlstart sprechen. Grund hierfür ist vor allem die schwache Chancenverwertung, an welcher wir arbeiten müssen. Fußballerisch entwickelt sich die Mannschaft stetig weiter und auch vor allem deshalb ist das Erreichen der Saisonziele auch weiterhin möglich.


[04.09.2017 | von Frederik Böckmann]

TV Dinklage - SFN Vechta 2:0 (1:0)

Mit einem hart erkämpften Sieg gegen einen starken Gegner sind wir optimal in die Meisterrunde 2017/2018 gestartet. Die Tore erzielten Fewzi Buzaku (7.) und Rasim Suskur (68.). Kurios: Im Vergleich zum Niedersachsen-Pokal-Aus bei Vorwärts Nordhorn mussten wir gleich neun (!) Spieler ersetzen. Dafür war der Auftritt der neu gemischten Mannschaft mit Spielern im Alter von 32 bis 50 mehr als akzeptabel.

In der ersten Halbzeit war Vechta die bessere Mannschaft. Stark im Positionsspiel- und Passspiel ließen uns die Sportfreunde gut laufen, vor allem auf unserer rechten Mittelfeldseite hatten wir einige Lücken. Dennoch führten wir zur Pause: Rasim Suksur behielt nach einem langen Ball die Ruhe vor SFN-Keeper Thomas Heidtkamp, legte quer auf Fewzi Buzaka, der das 1:0 erzielte. Glück wir andererseits, dass Vechta bei seinen vier, fünf sehr guten Schusschancen praktisch alles traf - aber nur nicht den Ball ins Tor.
Nach der Pause waren wir viel besser im Spiel. Wir hatten läuferische Vorteile, liefen die Passwege konsequent zu und waren im defensiven Zweikampf äußerst diszpliniert. Bei unseren zahlreichen Kontern liefen wir aber entweder ins Abseits oder verdaddelten die Chance, ehe Rasim Suksur seine Gemeinnützigkeit abgelegt hatte und mit dem 2:0 kurz vor Schluss endgültig alles klar machte.
Bester Mann auf dem Platz war unsere Badminton-Koryphäe Rudi Stromann, der in seiner gewohnt unaufgeregten Art als Manndecker gefühlt jeden Zweikampf gewann. Auch Präsident Norbert Post war als Verteidiger einmal mehr ein Fels in der Brandung. Was gab sonst noch? Andre Binkmann holte sich nach seiner Einwechslung die weltweit schnellste Gelbe Karte der Altherren-Geschichte (für ein taktischen Foul nahe des SFN-Strafraums) ab, Fewzi Buzakau und Selahattin Ablak feierten ihr Altherren-Debüt, während Dirk Rösener bei seinem Heimatbesuch dank seiner Kopfballstärke und Übersicht eine wichtige Verstärkung in der Abwehr war.

TVD: Pund - Bocklage (D. Rösener) - Post, Stromann - F. Buzaku (Brinkmann), Wulf, B. Rösener, Böckmann, Meiborg - Suksur, S. Buzaku (S. Ablak)

Trainer: Kampers.
Betreuer: Thoben, Prüllage.
Zuschauer: Depping, Burgess, Depping und der Rösener-Clan.
Schiedsrichter: Rudolf Heitmann. Gute Leistung mit fünf zurecht verteilten Gelben Karten.

Die nächsten Spiele:
8. September, 19.15 Uhr: TVD - RW Damme
15. September, 19.15 Uhr: TVD - BW Langförden
22. September, 19.15 Uhr: SC Bakum - TVD
29. September, 19.15 Uhr: TVD - Mühlen


[01.09.2017 | von Markus Ruhe]

Trainingslager der DFB Auswahl U16-Juniorinnen

Besonderer Besuch in der jungen Stadt am Burgwald: Die Fußballerinnen der deutschen U16-Juniorinnen-Nationalmannschaft (Jahrgang 2002) werden vom 11. bis 14. September (Montag bis Donnerstag) in Dinklage zu Gast sein und sich auf das Länderspiel gegen die USA vorbereiten.  Nach einem Sichtungslehrgang vom 14. bis 16. August bei Stuttgart, zu welchem rund 40 Spielerinnen eingeladen waren, ist dies die erste Länderspielmaßnahme der neuen Saison 2017/2018. Die Sportlerinnen beziehen während der Zeit ihre Unterkunft im Rheinischen Hof in Dinklage.

Die Spielerinnen werden individuell aus verschiedenen Teilen Deutschlands nach Dinklage anreisen. „Wir werden einige Trainingseinheiten auf dem Trainingsgelände des TV Dinklage absolvieren. Die Anlage bietet sehr gute Bedingungen. Zudem liegt sie in nächster Nähe zum Teamhotel“, erklärt Florian Streib vom DFB auf Anfrage von Made in Dinklage.

Am 14. September (Donnerstag) ab 11 Uhr findet dann das Freundschafts-Länderspiel gegen die USA im Krandelstadion in Wildeshausen statt. „Die USA ist ein attraktiver Gegner“, sagt Florian Streib. Das Mitglied der Direktion Frauen- und Mädchenfußball beim DFB erklärt gegenüber Made in Dinklage: „Wir wollen mit dem Fußball-Event auch einen Impuls für den Juniorinnen-Fußball in der Region geben“. Der TV Dinklage und der Rheinische Hof freuen sich bereits auf den Besuch des Teams und wünschen schon jetzt einen schönen Aufenthalt. (Bericht von Heinrich Klöker, OV bzw. Made in Dinklage)


[30.08.2017 | von Janick Lampe/Jan Bernd Vocke]

Neue Ausrüstung für die 1. A-Jugend

Die 1. A-Jugend freut sich über tolle neue Trainingsanzüge, sowie die dazu passenden Aufwärmshirts. Gesponsert wurden diese von Andreas Tiemerding von der Tiemerding GmbH aus Dinklage. Dafür und für das entgegengebrachte Vertrauen möchte sich die Mannschaft und Trainer recht herzlich bedanken.


[29.08.2017 | von Janick Lampe/Jan Bernd Vocke]

Saisonstart der 1. A-Jugend

Die 1. A-Jugend startet mit einem Sieg und einer Niederlage in die Kreisliga Herbst 2017. 

Im ersten Punktspiel gegen die SG Ba / Ca / Lü war man die klar bessere Mannschaft, aber man versäumte es durch das vergeben zahlreicher Torchancen das Spiel für sich zu entscheiden. Die SG machte aus drei Tormöglichkeiten zwei Tore. Eine mehr als unnötige Niederlage, woran wir aber selber Schuld sind.

Im zweiten Punktspiel gegen SV SW Osterfeine wurden mit einem 4:2 Auswärtssieg die ersten 3 Punkte geholt. In den ersten 15 Minuten überforderte die Mannschaft die Osterfeiner mit Ihrem hohen Tempo und ging früh mit 2:0 in Führung. Danach stellten man das Fußballspielen unnötigerweise quasi ein und schenkte Osterfeine zwei Tore zum 2:2. Dennoch war es am Ende ein verdienter Sieg, welcher noch ein, zwei Tore höher ausfallen hätte müssen.

Sportlichen Grüße


 


Seitenanfang